Cacao Betulia Facebook

Cacao Betulia on Facebook

www.facebook.com/cacaobetulia

Über Hacienda Betulia.

Über Hacienda Betulia.

Von der Vision zur Wirklichkeit.

Ein schweizerisch-kolumbianisches Familienunternehmen

Hacienda Betulia wurde von den Cousins, Juan Pablo and Christian Vélez (Foto rechts), in einem traditionellen Kakao-Anbaugebiet in der nordwestlichen Provinz Antioquia gegründet. Die Farm erstreckt sich über 80 ha in der wunderschönen Landschaft östlich der bekannten Provinzhauptstadt Medellin.

Unsere Hacienda konnte erfolgreich die Vision verwirklichen, einen organischen, kolumbianischen Criollo-Kakao mit seltenem und komplexem Charakter zu kultivieren. Unser Criollo ist ein sortenreiner Fine-Flavour-Kakao, mit großartigem Aroma und exquisitem Geschmack. Cacao Betulia ist zudem frei von Schadstoffen und weist keine messbare Belastung mit Schwermetallen auf.

Hacienda Betulia ist die erste BAP (Best Agriculture Practices) zertifizierte Kakaoplantage in Antioquia. Hacienda Betulia wurde als innovativste Farm Kolumbiens 2018 von FEDERACION NACIONAL DE CACAOTEROS ausgezeichnet.

Basierend auf einer langen Tradition haben sich kolumbianische Criollos in kürzester Zeit zu begehrten Kakao-Sorten entwickelt. Wie kolumbianischer Kaffee, gelten kolumbianische Criollos als besonders hochwertig und sind weltweit begehrt. Hacienda Betulia fügt der gewachsenen Tradition ein weiteres erfolgreiches Kapitel hinzu.

Criollo Betulia weist ungewöhnlich helle Blüten auf.

Heute bestehen lediglich 5% der weltweiten Kakao-Produktion aus Criollo-Sorten. Den Großteil stellen die robusten Varianten Forastero und Trinitario. Schwierig in Anbau und Verarbeitung, wird der empfindliche Criollo überwiegend von wenigen, spezialisierten Farmen kultiviert. Nur kleine Mengen des edlen Spitzen-Kakaos erreichen jährlich die Märkte. Hochwertige Criollo-Schokoladen und -Couverture sind entsprechend selten und teuer.

Standort und Tradition

Hacienda Betulia wurde in einer traditionellen Kakao-Region in der nordwestlichen Provinz Antioquia gegründet. Nach längerer Suche entdeckten wir hier nahe der Kleinstadt Maceo, östlich von Medellin, ursprüngliche Criollo-Bäume, die ungewöhnlich weiße Blüten und helle Kakao-Bohnen produzieren. Dabei handelt es sich um lokale, kolumbianische Varianten. Die Einheimischen nennen diese Bäume „Betulia“. Wir haben aus den 20 Kandidaten die drei produktivsten Bäume ausgesucht und geklont (B6, B8, B9), um diesen besonderen Criollo  biologisch und nachhaltig zu kultivieren.

Hacienda Betulia verfügt über insgesamt 80 ha. Neben dem 30 ha großen Betulia Native Forest Reserve können bis zu 50 ha mit perfekten Boden- und Umweltbedingungen für die Pflanzung unseres einzigartigen Criollos genutzt werden.

Im Interesse unseres hohen Qualitätsanspruchs wird Kakao im Moment auf einer Fläche von ca. 15 ha angebaut.

Finden Sie uns mit Google Maps.

Begleiten Sie uns auf dem Flug: Flug über Hacienda Betulia.

Eine erfolgreiche “Fine-Flavour” Kakao-Farm entsteht.

Vor der ersten Pflanzung wurde von dem schweizerisch-kolumbianisches Management der Hacienda das Gesamtkonzept einer nachhaltigen Kakao-Plantage mit Qualitätsproduktion entwickelt. Das Konzept unterscheidet sich deutlich von den typischen Massenpflanzungen für den globalen Schokoladenmarkt.

Beginnend bei sorgfältigen Bodenanalysen und Gentests der potentiellen Betulia-Kandidaten, über einen organischen Anbau, bis hin zu einem ausgeklügelten Fermentierungskonzept – alle wesentlichen Faktoren wurden berücksichtigt.

Das Team der Hacienda besteht aus engagierten kolumbianischen Bauern, Kunsthandwerkern und Agraringenieuren der renommierten Universidad Nacional de Colombia.

Nachhaltigkeit ist der Weg und das Ziel. Auf der Hacienda Betulia bieten wir außergewöhnliche Arbeits- und Sozialstandards für unsere hochqualifizierten Mitarbeiter, zahlen vergleichsweise sehr hohe Löhne und befördern eine stetige, sorgfältige Innovation. In Zusammenarbeit mit den renommierten Kakao-Experten von ZOTO Belgien, wurden in langfristigen Versuchsreihen unsere  Fermentierungs- und Trocknungsprozesse optimiert. 

Nicht zuletzt gehört auch die sorgfältige Auswahl und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit renommierten Schweizer Schokoladenproduzenten und europäischen Premium-Herstellern zum Cacao-Betulia-Konzept.

Hacienda Betulia

Luftbild

Ein besonderer Criollo, Made in Colombia.

Criollo (spanisch „Der Einheimische“) ist zweifellos eine der edelsten und seltensten Kakao-Sorten. Die antiken Kulturen der Maya und Azteken schätzten den Kakao als „Nahrung der Götter“ (der lateinische Name des Kakao-Baumes wurde daraus abgeleitet: Theobroma Cacao). Als begehrtes und seltenes Handelsgut, war es vorwiegend den Eliten zugänglich und wurde sogar mit Gold aufgewogen.

Um einen besonderen, sortenreinen Premium-Criollo für Kunden zu kultivieren, die dessen Wert erkennen können, bedarf es eines langen Prozesses. Erforderlich ist eine umfassende Berücksichtigung aller Qualitätsaspekte, von Pflanzung, über Ernte, bis hin zu Fermentierung und Trocknung. Ohne Hingabe zu nachhaltiger Kultivierung und dem mühevollen Kakao-Anbau in kleinen Mengen, sind schwerlich außergewöhnliche Ergebnisse zu erreichen. Ein derartiger Kakao wäre nur einer unter vielen.

Nach Jahren sorgfältiger Planung, Entwicklung, wissenschaftlicher Innovation und enthusiastischer Arbeit wurde die Vision eines besonderen kolumbianischen Criollos Wirklichkeit. Unsere Cacao Betulia Varianten B6, B8 und B9 erzielen überall hohe Anerkennung.

Viele Kakao-Anbaugebiete in Südamerika, insbesondere auf vulkanischen Böden, leiden unter hohen Schwermetall-Konzentrationen – insbesondere Kadmium und Blei – die sich in den Bohnen anreichern können. Um einen unbelasteten Criollo zu gewährleisten, der unter anderem den strengen Grenzwerten der EU entspricht, wurde die Region um Antioquia als Standort für unsere Hacienda gewählt. Hier finden sich die niedrigsten Kadmium- und Bleiwerte. Vor Beginn der ersten Pflanzungen wurden umfangreiche agrarwissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt.

Die Sorgfalt trug Früchte: Namhafte Test-Institute und Schokoladenhersteller bescheinigen Cacao Betulia die Freiheit von Schwermetallbelastungen. Die strengen Grenzwerte der EU werden klar eingehalten.

Qualitätsanbau von Kakao in Kolumbien

In Ecuador, Venezuela, Perú und Kolumbien werden 76% des weltweiten Fino-de-Aroma-Kakaos angebaut. Laut der internationalen Kakao-Organisation (ICCO) stammen 95% des kolumbianischen Kakaos aus Fino-de-Aroma-Plantagen.
Seit 2005 wächst die kolumbianische Kakaoproduktion stetig.

Der Kakaoexport in die weltweit wachsenden Schokoladenmärkte bietet nachhaltige Perspektiven. Der Anbau in kleinen und mittleren Plantagen verbessert das Leben vieler Farmer und deren Familien. Dank gezielter staatlicher Investitionen und Unterstützung beim Export werden kolumbianische Kakao-Farmer ihre Erträge weiter deutlich steigern und in Kürze sowohl Ecuador als auch Peru übertreffen. Kolumbien wird voraussichtlich zum weltweit führenden Fino-de-Aroma-Produzenten.

Für weitere Information über Cacao Betulia, kontaktieren Sie uns bitte.

Kontakt

Share This